[ Reaktion | Vorwärts | Zurück | Nach oben ]

Intensivseminar zum Thema "Menschenrechte und Minderheiten in einem Europa der Regionen" in Südtirol

Von: Dolomiten-Online
Datum: 26.04.00
Uhrzeit: 07:11:24
Name des Remote-Computers: 195.2.4.4

News

Insgesamt 50 Studenten und Dozenten von 15 Hochschulen und Universitäten aus elf europäischen Ländern werden in den nächsten Wochen im Rahmen eines Intensivseminars zum Thema "Menschenrechte und Minderheiten in einem Europa der Regionen" in Südtirol zu Gast sein. Das zehntagäige Seminar beginnt am 28. April und endet am 7. Mai.

Das Seminar wird von der Landesabteilung für Sozialwesen gemeinsam mit dem Hochschulnetzwerk "Viennet" organisiert; "Viennet" ist ein internationales Netzwerk universitärer Ausbildungsstätten für Sozialarbeiter und Sozialpädagogen im Rahmen der europäischen Bildungskooperation "ERASMUS".

Die rechtliche Situation kultureller Minderheiten wird als Herausforderung für Sozialarbeit und Sozialpädagogik betrachtet. Die Seminarteilnehmer befassen sich im Rahmen ihres Studiums insbesondere mit Fragestellungen der interkulturellen Sozialarbeit und Erziehung. Der theoretische Teil des Seminars findet in der Landesfachschule für Sozialberufe in Bozen statt, der praktische Teil hingegen besteht aus Exkursionen zu den Einrichtungen und Projekten, die um die gesellschaftliche Eingliederung von Ausländern bemüht sind. Außerdem werden die Studenten ihre Erfahrungen und Eindrücke mit lokalen Experten der Einwanderungsproblematik besprechen.


Stand: 26. April 2000