[ Reaktion | Vorwärts | Zurück | Nach oben ]

Kärntner Industrie will "Green Card" für Softwarespezialisten aus Kroatien und Slowenien

Von: Der Standard-Online
Datum: 11.05.00
Uhrzeit: 14:50:16
Name des Remote-Computers: 195.2.4.152

News

Mit der Forderung einer Green Card für In-formatiker aus Slowenien und Kroatien, hat Hermann Hirsch, Präsident der Kärntner Industriellenvereinigung (IV), Staub aufgewirbelt: "Es ist schlimm, wenn Kärntner Softwareunternehmen ihre Projekte nicht umsetzen können." Die Schätzungen darüber, wie viele IT-Fachleute Kärnten bräuchte, sind unterschiedlich. Die IV geht von tausend aus.

Walter Ogris, Personalverantwortlicher bei Kärntens größtem Softwareunternehmen Genesis, ist für die Green Card. Er bedauert, dass kürzlich eine Bewilligung für sechs qualifizierte Informatiker aus der Ukraine mit guten Deutschkenntnissen abgelehnt wurde. 50 bis 100 weitere werden gebraucht. (...)


Stand: 11. Mai 2000