[ Reaktion | Vorwärts | Zurück | Nach oben ]

Heute abend in Wien: Hochkarätige Podiumsdiskussion über die politische Entwicklung in Kroatien

Von: News-Service (eigener Bericht)
Datum: 25.05.00
Uhrzeit: 07:45:50
Name des Remote-Computers: 212.183.93.136

News

Kroatien nach den Wahlen – Aussichten und Perspektiven. Podiumsdiskussion im Burgenländisch-kroatischen Zentrum

Seit dem politischen Wechsel in Kroatien sind mehr als 100 Tage vergangen. Der neugewählte Staatspräsident Stipe Mesić und die Regierung unter Ivica Račan haben binnen kürzerster Zeit das Ansehen Kroatiens im Ausland wesentlich verändert. Nach den ersten 100 Tage der Post-Tudjman Ära ist es Zeit eine erste Zwischenbilanz zu ziehen.

Dem Burgenländisch-kroatischen Zentrum und dem Dachverband Kroatischer Vereinigungen in Österreich ist es gelungen, eine interessante und kompetente Gruppe von Beobachtern und Kommentatoren der politischen Szene Kroatiens für eine Diskussion in Wien zu gewinnen.

Am Podium diskutieren:

Slaven LETICA (Zagreb)

Jens REUTER (München)

Michael LIBAL (Wien)

Nenad ZAKOŠEK (Zagreb)

Zeit: Heute, 25. Mai 2000 um 19.30 Uhr

Ort: Burgenländisch-kroatisches Zentrum, Schwindgasse 14, 1040 Wien

Infos: Tel.: 01/504 63 54, cgh@hrvatskicentar.at


Stand: 25. Mai 2000