[ Reaktion | Vorwärts | Zurück | Nach oben ]

Zweisprachige Ortstafeln - Privatinitiativen schneller als die Bundesregierung

Von: News-Service (eigener Bericht)
Datum: 28.05.00
Uhrzeit: 16:41:17
Name des Remote-Computers: 212.183.95.13

News

Diese Woche hat die Bundesregierung eine Verordnung beschlossen, mit der die zweisprachige Topographie im Burgenland umgesetzt werden soll. Im Entwurf fehlt allerdings noch das konkrete Datum, ab wann die Verordnung in Kraft treten soll.

Im Südburgenland hat jetzt eine Privatinitiative die Bundesregierung überholt. Anläßlich eines „Wandertages durch die Vlahija“ wurden am Ortsende von Bošnjakov Brig (Unterpodgoria) und Bandol (Weiden bei Rechnitz) private zweisprachige Tafeln zusätzlich zu den noch einsprachigen offiziellen Tafeln angebracht.

Ein Bild der Tafeln finden Sie auf der Homepage der Kroatischen Redaktion des ORF: http://volksgruppen.orf.at/kroaten/kr/news/news.htm


Stand: 28. Mai 2000