[ Reaktion | Vorwärts | Zurück | Nach oben ]

Neue Staatszielbestimmung erfordert auch verstärkte Berücksichtigung der Burgenlandkroaten in Wien

Von: Aussendung/News-Sevice
Datum: 22.06.00
Uhrzeit: 07:32:26
Name des Remote-Computers: 212.183.93.13

News

„Wir begrüßen die neue Staatszielbestimmung zum Minderheitenschutz als einen wichtigen Schritt zu einer minderheitengerechteren Gesellschaft. Erstmals wird verfassungsrechtlich anerkannt, daß Sprache, Kultur, Bestand und Erhaltung der Volksgruppen in Österreich zu achten, zu sichern und zu fördern sind“, erklärt der Vorsitzende des Burgenländisch-kroatischen Kulturvereins in Wien, Stefan Pauer.

„Für unsere Arbeit für die Burgenlandkroaten als größte Volksgruppe können sich daraus wichtige Impulse und hoffentlich auch verbesserte rechtliche und finanzielle Rahmenbedingungen ergeben. Inzwischen lebt bereits ein Drittel unserer Volksgruppe zumindest vorübergehend in der Bundeshauptstadt. Schutz und Förderung der gesamten Gruppe entsprechend dem neuen Staatsziel sind daher nur mehr möglich, wenn dieser Umstand verstärkt berücksichtigt wird“; so Stefan Pauer.

Burgenländisch-kroatischer Kulturverein: http://www.hrvatskicentar.at/deutsch/kulturverein.htm


Stand: 22. Juni 2000