[ Reaktion | Vorwärts | Zurück | Nach oben ]

Ab September acht neue Lehrer an zweisprachigen Schulen im Burgenland

Von: Hrvatske novine (Vorabbericht)/News-Service
Datum: 31.08.00
Uhrzeit: 08:12:35
Name des Remote-Computers: 212.183.89.252

News

Mit Beginn des Schuljahres 2000/2001 werden im Burgenland 30 neue Lehrerinnen und Lehrer beschäftigt, acht davon an zweisprachigen Schulen. Das berichtet die Wochenzeitung der Burgenlandkroaten „Hrvatske novine“ in ihrer morgigen Ausgabe. Da zugleich 60 Lehrkräfte pensioniert werden, spart das Land 30 Arbeitskräfte ein.

Die acht neuen Lehrkräfte werden an den zweisprachigen Volksschulen Pama (Bijelo Selo), Neudorf (Novo Selo), Wulkaprodersdorf (Vulkaprodrštof), Parndof (Pandrof), Hornstein (Vorištan), Steinbrunn (Štikapron), Antau (Otava) und Frankenau-Unterpullendorf (Frakanava-Dolnja Pulja) eingesetzt.

Insgesamt seien allerdings im Burgenland 400 ausgebildete LehrerInnen ohne Beschäftigung. Das Burgenland verzeichnete im Vorjahr einen leichten Rückgang an Pflichtschülern, während bundesweit die Zahl der Pflichtschulkinder stieg.

Hrvatske novine-Online (deutsch): http://www.hrvatskenovine.at/hndeuakt.html


Stand: 31. August 2000