[ Reaktion | Vorwärts | Zurück | Nach oben ]

Der "Österreichische Volkskulturpreis 2000" geht an die Minderheitenforscherin Dr. Ursula Hemetek

Von: News-Service (eigener Bericht)
Datum: 02.09.00
Uhrzeit: 10:08:46
Name des Remote-Computers: 212.183.96.193

News

Die Musikwissenschafterin und Minderheitenforscherin Dr. Ursula Hemetek erhält am Sonntag, den 3. September 2000 im Schloß Kittsee/Gijeca (Bgld) den "Österreichischen Volkskulturpreis 2000" verliehen. Wie aus der Begründung der Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur Dr. Elisabeth Gehrer hervorgeht, erhält Frau Dr. Hemetek den Preis "für ihren langjährigen, bahnbrechenden Einsatz zur Erforschung der Volksmusik in Österreich ansässiger Minderheiten, insbesondere der Roma, und für ihr kulturpolitisches Engagement".

Dr. Ursula Hemetek ist Hochschulassistentin und Lehrbeauftragten am Institut für Volksmusikforschung der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien. Ihre Forschungsschwerpunkte sind die Traditionelle Musik von Minderheiten in Österreich, insbesondere Roma und Burgenlandkroaten.

Dr. Hemetek ist darüber hinaus Vorsitzende der "Initiative Minderheiten", einer nichtstaatlichen Organisation mit dem erklärten das Ziel, das Zusammenleben von Minderheiten und der Mehrheit in Österreich zu verbessern und die gesellschaftliche und politische Position der Minderheiten zu stärken.

Initiative Minderheiten: http://www.initiative.minderheiten.at


Stand: 02. September 2000