[ Reaktion | Vorwärts | Zurück | Nach oben ]

Radioverein MORA sendet wieder Notprogramm in burgenländischen Minderheitensprachen

Von: Hrvatske novine/News-Service (eigener Bericht)
Datum: 03.11.00
Uhrzeit: 07:56:09
Name des Remote-Computers: 212.183.95.218

News

Der private Radioverein „MORA“ sendet ab 5. November auf den Frequenzen von „Antenne 4“ (UKW 105,5 und 106,3) wieder ein Notprogramm in den burgenländischen Minderheitensprachen. Das erklärte der ehemalige Geschäftsführer des Radios Joc Vlasich laut „Hrvatske novine“.

Das Notprogramm wird an Sonntagen von 20.00 bis 24.00 Uhr ausgestrahlt und umfaßt je eine Stunde Programm in Kroatisch (20-21.00 Uhr), Ungarisch (21-22.00 Uhr) und Romanes (22-23.00 Uhr). Dann soll es noch eine Stude „Volksgruppenhits“ geben.

Finanziert wird die Produktion des mehrsprachigen Notprogramms laut Vlasich vorläufig von der Grünen Bildungswerkstatt.

Der reguläre mehrsprachige Sendebetrieb von MORA war im Sommer eingestellt worden, nachdem das Bundeskanzler Schüssel die Beibehaltung der bisherigen Förderung abgelehnt hatte.

Siehe auch die Meldung: http://www.hrvatskicentar.at/forum2/_disc/000000f1.htm


Stand: 03. November 2000