[ Reaktion | Vorwärts | Zurück | Nach oben ]

Verband der Kroaten in Ungarn besteht seit 10 Jahren

Von: ORF-Kroatische Redaktion/News-Service (eigener Bericht)
Datum: 13.11.00
Uhrzeit: 08:07:24
Name des Remote-Computers: 212.183.87.84

News

Der Verband der Kroaten in Ungarn feiert sein 10-jähriges Bestehen. Er war ursprünglich als politische Dachorganisation der Kroaten in Ungarn gegründet worden, nachdem sich der frühere gemeinsame „Dachverband der Slowenen, Kroaten und Serben in Ungarn“ parallel zum Zerfall Jugoslawiens aufgelöst hatte. Die Burgenlandkroaten in Westungarn bilden einen Teil des Verbandes.

Als 1994 durch ein neues Minderheitengesetz in Ungarn für alle anerkannten Minderheiten staatlich geförderte „Minderheitenselbstverwaltungen“ als öffentlich rechtliche Körperschaften mit Kompetenzen im Kultur- und Bildungsbereich eingeführt wurden, stand der private Verband vor dem Zerfall. Sowohl finanzielle als auch personelle Ressourcen mußten an die „Minderheitenselbstverwaltungen“ abgetreten werden.

Der Verband entschloß sich aber, als private Parallelorganisation im kleinen Bereich weiter zu arbeiten. Der Verband der Kroaten in Ungarn finanziert sich über Subventionen. Das Jahresbudget beträgt laut ORF ungefähr zehn Millionen Forint (40.000 Schilling).


Stand: 13. November 2000