[ Reaktion | Vorwärts | Zurück | Nach oben ]

Generationenwechsel im Kroatischen Akademikerklub: Kristijan Karall folgt auf Silvija Resetarits

Von: News-Service (eigener Bericht)
Datum: 01.12.00
Uhrzeit: 07:19:23
Name des Remote-Computers: 212.183.95.206

News

Bei der 53. ordentlichen Generalversammlung des Kroatischen Akademikerklubs kam es gestern abend in Wien zu einem Generationenwechsel an der Spitze der Organisation. Der 23-jährige Kristijan Karall aus Veliki Borištof/Großwarasdorf wurde zum neuen Vorsitzenden gewählt. Karall folgt damit auf Silvija Resetarits, die den Kroatischen Akademikerklub in den letzten fünf Jahren leitete.

In der Bilanz über ihre letzte Periode an der Spitze des Kroatischen Akademikerklubs stellte Silvija Resetarits fest, daß gerade das Jahr 2000 einige positive Entwicklungen für die kroatische Volksgruppe im Burgenland gebracht habe. Als Beispiele nannte sie die Aufstellung der zweisprachigen Ortstafeln im Burgenland und die Verankerung einer Staatszielbestimmung zum Minderheitenschutz in der Bundesverfassung. Für beide Ziel habe der Kroatische Akademikerklub über Jahre gekämpft, „durch unsere konsequente Öffentlichkeitsarbeit über Jahre hinweg und aufgrund der besonderen politischen Konstellation durch den Regierungswechsel und die EU-Sanktionen konnten letztendlich diese Erfolge verbucht werden“, so Resetarits.

Der neuegewählte Vorsitzende Kristijan Karall kündigte neue Initiativen des Kroatischen Akademikerklubs in der Jugendarbeit an. Es gelte, das vorhandene Potential an engagierten Jugendlichen aus der Volksgruppe verstärkt anzusprechen und für die Mitarbeit zu gewinnen. Dazu sollen vor allem die neuen Medien verstärkt eingesetzt werden.

Außerdem möchte Kristijan Karall auch in der aktuellen Vereinsarbeit verstärkt auf das Potential der zahlreichen Mitglieder des Kroatischen Akademikerklubs zurückgreifen. Viele von ihnen waren zu Zeiten ihres Studiums selbst im Vorstand aktiv und könnten nun durch ihre beruflichen und gesellschaftlichen Positionen die Arbeit des Vereines für die Burgenlandkroaten maßgeblich unterstützen, erklärte Karall.

Die bisherige Vorsitzende Resetarits wird dem Kroatischen Akademikerklub als Schriftführerin erhalten bleiben. Dem engeren Vorstand gehören weiters Silvija Buczolich (Mjenovo/Kroatisch Minihof bzw. Wien) als stellvertretende Vorsitzende und Šefan Emrich (Veliki Borištof/Großwarasdorf bzw. Wien) als Kassier an.

Kroatischer Akademikerklub: http://www.hrvatskicentar.at/deutsch/akademikerklub.htm


Stand: 01. Dezember 2000