[ Reaktion | Vorwärts | Zurück | Nach oben ]

Burgendland-Wahl 2000: Abweichende Wahlergebnisse in den kroatischen Gemeinden

Von: ORF-Kroatische Redaktion/News-Service (eigener Bericht)
Datum: 03.12.00
Uhrzeit: 19:40:14
Name des Remote-Computers: 212.183.91.250

News

Nach Auszählung aller kroatischen Gemeinden des Burgenlandes ergibt sich in den kroatischen Gemeinden ein deutlich abweichendes Wahlergebnis gegenüber dem Ergebnis im gesamten Land.

Stärkste Partei in den kroatischen Gemeinden ist nach wie vor die SPÖ mit 53,4% gegenüber 46,6% im ganzen Land. Die SPÖ gewinnt 1,6% in den kroatischen Gemeinden dazu, während sie insgesamt 2,1% zulegen konnte.

Die ÖVP hält bei 32,1% in den kroatischen Gemeinden gegenüber 35,3 im Landesschnitt. Das ist ein Verlust in den kroatischen Gemeinden von 2,1%. Landesweit verlor die ÖVP etwas weniger, nämlich 0,8%.

Die FPÖ liegt mit 8,4% in den kroatischen Gemeinden deutlich unter ihrem Landesergebnis von 12,7%. Sie verlor in den kroatischen Gemeinden allerdings nur 0,7% während sie im Landesschnitt 1,9% verlor.

Die Grünen konnten ihre Stimmen mehr als verdoppeln. Sie erreichten in den kroatischen Gemeinden 6,2%, landesweit mit 5,5% etwas weniger. Auch die Zugewinne der Grünen in den kroatischen Gemeinden fielen mit einem Plus von 3,4% am deutlichsten aus. Landesweit gewannen die Grünen 3,0%.

Zu den Parteien:

SPÖ: http://www.spoe.at/burgenland/

ÖVP: http://www.oevp-burgenland.at/wahl2000/index2.html

FPÖ: http://www.fpoe.at/bundeslaender/bgld/index.htm

GRÜNE: http://burgenland.gruene.at/Menue/index1.htm


Stand: 03. Dezember 2000