[ Reaktion | Vorwärts | Zurück | Nach oben ]

Literaturpreis "schreiben zwischen den kulturen 2001" ausgeschrieben

Von: News-Service (eigener Bericht)
Datum: 03.01.01
Uhrzeit: 09:28:21
Name des Remote-Computers: 212.183.91.165

News

In Wien wurde auch für 2001 der „Literaturpreis zur Förderung der Literatur von MigrantInnen und von Angehörigen ethnischer Minderheiten in Österreich“ ausgeschrieben.

Der erste Preis ist mit 50.000 Schilling dotiert, der zweite mit 30.000 und der dritte Preis mit 20.000 Schilling. Außerdem werden die besten Arbeiten von Projektgruppen oder Schulklassen prämiert.

Eingereicht werden können unveröffentlichte Texte in deutscher Sprache (max. 20 Seiten), die sich mit den Themen Integration, Assimilation, Identität oder „Leben zwischen den Kulturen“ befassen. Alle Dichtungsgattungen sind zugelassen. Über die Vergabe der Preise entscheidet eine Dreierjury: Waltraud Haas, Philip Scheiner und Robert Schindel.

Die Einreichfrist läuft noch bis 31. März 2001. Die besten Beiträge werden im Herbst 2001 in einer Anthologie publiziert.

Weitere Auskünfte bei Frau Christa Stippinger, e-mail: amerlinghaus@aon.at


Stand: 03. Januar 2001