Screenshot%202020-03-26%20at%2013.03_edi
hrvatski bal_hp_header.png

Der Wiener Kroatenball steht unter dem Motto „Hrvati meet Schönnbrunn“.

 

Die Geschichte dieser repräsentativsten Veranstaltung der Kroaten in Wien ist aber viel länger und reicht bis in das Jahr 1868 zurück. Die ältesten bisher gefundenen Berichte der Burgenländischen Kroaten stammen aus dem Jahr 1922. Der Ball ist damit zum Einen das gesellschaftliche Ereignis der Kroaten und Kroatinnen in Wien und Ausdruck der Gemeinsamkeit – der kroatischen Kultur und Sprache in der Großstadt, zum Anderen ist der Ball auch Ausdruck der Anerkennung, ein Zeichen des Selbstwertgefühls, sich in der Öffentlichkeit als Volksgruppe zu präsentieren. Der Wiener Kroatenball steht auf vier Säulen – Kultur – Diplomatie – Politk – Wirtschaft – und vereint in sich das großstädtische Flair Wiens, die berühmte Wiener Balltradition mit einer ausgeprägten kroatischen Note.

 

Der traditionelle Wiener Kroatenball ist aber auch eine der größten integrativen Veranstaltungen in der Bundeshauptstadt und hat als vorrangiges Ziel — neben der Tanzunterhaltung — diesem hochkarätig besetzten Event, einen besonderen kroatischen Touch zu geben und damit auf den kulturellen und sprachlichen Auftrag des Veranstalters hinzuweisen. Dabei wollen wir Kultur, Politik, Diplomatie und Wirtschaft vernetzten, vor allem auch mit dem Ziel, den wichtigen Beitrag der kroatischen Community in Wien wie auch in den anderen autochthonen Gebieten hervorzuheben und in seiner sympathischesten Form darzustellen.

 

Das Motto des Balles „Hrvati meet Schönbrunn“ zeigt die besondere historische Verbundenheit zweier Länder und deren Bevölkerung im Allgemeinen und der Kroaten mit Wien im Besonderen. Mit diesem Motto wollen wir aber auch die freundschaftlichen Bande zweier „benachbarter“ Länder hervorheben. Dabei spielten und spielen die Burgenländischen Kroaten eine wichtige verbindende Rolle.

 

Schönbrunn steht als Synonym für Wien und den Glanz und Glorie als Haupstadt der Monarchie, in der alle Kroaten unter einem „Dach“ waren und wo sie einander wieder treffen. Das englische meet betont die Begegnung der Kroaten und Kroatinnen, egal woher sie kommen und seit wann sie hier leben bzw. in welchen Ländern sie heute leben. Vor allem geht es aber auch heute und morgen um die Begegnung verschiedener Kulturen und Sprachen bei diesem Ball in Wien. 

Klavierhaus_Foerstl_Logo_neg_4c.jpg

 ©Hrvatski centar/Kroatisches Zentrum 

Schwindgasse 14, A-1040 Beč/Wien

 

ZVR: 440891871

 

T: + 43 (0) 1 504 63 54 F: + 43 (0) 1 504 63 54-9

M: ured@hrvatskicentar.at

web: http://www.hrvatskicentar.at/

http://www.facebook.com/hrvatskicentar